Trauerprozesse in der Coronakrise

Backhaus, Ulrike: Trauerprozesse in der Coronakrise
Ulrike Backhaus

Eigentlich wären wir uns alle in Bremen begegnet, hätten einander kennengelernt, uns ausgetauscht, voneinander gelernt und Freude gehabt.

Nun ist alles anders. Das wie auch Vieles andere in der gegenwärtigen Pandemie sind Anlass für vielfältige Trauerprozesse.

Aus meiner Sicht haben wir es zurzeit vor allem mit zwei Arten von Trauer zu tun, und damit meine ich uns in Deutschland, nicht in den Ländern, in denen die Krise noch weit katastrophalere Ausmaße angenommen hat als bei uns.

Ulrike Backhaus, Dipl. Sozialpädagogin, Personzentrierte Therapeutin in eigener Praxis, Fort- und Weiterbildnerin für Trauerbegleitende, Beratende und Therapeut*innen, Fachbuchautorin

Zu den anderen Themen blättern:

Kommentare (1)

  • Hildegard Herma

    13 Mai 2020 at 15:13 | #

    Herzlichen Dank für diesen einfühlsamen Bericht und das Handwerkszeug für die Zeit danach, wenn wir Trauernde wieder einzeln oder in der Gruppe begleiten dürfen.

    Antworten

Haben Sie Fragen, Anmerkungen, Lob oder Kritik zu diesem Thema? Wir freuen uns über Ihren Kommentar!